Neuigkeiten aus der Saison 2018/2019

Lukas Kostka misst sich mit Baden-Württembergischem Nachwuchs

Durch seinen Sieg bei der Schwerpunktrangliste in Neuffen konnte sich Lukas für die Baden-Württembergischen Jahrgangs-Einzelmeisterschaften U11 qualifizieren. Diese fanden am 18.05.2019 im badischen Weinheim statt. Zur Unterstützung war sein Vater und Andreas Dach als Betreuer mit angereist.

 

Im Feld der 20 Besten Nachwuchsspieler des Jahrgangs 2009 und jünger wurde  zuerst in einer 5er-Gruppe gespielt. Das vorher gesteckte Ziel, ein Spiel zu gewinnen, konnte Lukas gleich im ersten Spiel erfüllen. Lukas spielte konzentriert und schlug wie schon im Schwerpunkt seinen Gegner aus Stuttgart mit 3:0. Danach folgten zwei klare Niederlagen gegen zwei Spieler aus Baden bzw. Südbaden. Diese beiden Gegner sollten sich am Ende der Tages um den Ranglistensieg gegenüberstehen. Lukas erwischte also keinesfalls eine leichte Gruppe! Bereits vor dem letzten Gruppenspiel war Lukas aber bereits für die Zwischenrunde um Platz 9 - 16 qualifiziert. Dies war auch gut so, denn gegen seinen Gegner aus Freiburg konnte Lukas sein druckvolles Spiel nicht durchsetzen und musste sich ziemlich deutlich mit 0:3 geschlagen geben.

 

Die Zwischenrunde wurde in einer 4er-Gruppe ausgetragen. Der Gegner im, ersten Gruppenspiel aus Calw war sehr stark und siegte auch verdient mit 3:0. Nach diesen vier Niederlagen in Folge im Turnier stand es mit dem Selbstvertrauen nicht mehr zum Besten. Dies zeigte sich im folgenden Spiel gegen seinen Gegner aus Villingen-Schwenningen, gegen den Lukas trotz zahlreicher Chancen knapp mit 2:3 unterlag. Zum Glück gelang Lukas im letzten Gruppenspiel ein Sieg gegen einen Rastätter Spieler und wurde Gruppendritter.

 

Das letzte Spiel des Tages war das Platzierungsspiel um Platz 13 und 14. Lukas stand in diesem Match einem bekannten Gegner gegenüber. Gegen Mauritz Schindler aus Freiburg hatte er in der Vorrunde bereits mit 0:3 verloren. Doch mit dem letzten Sieg im Rücken und ein paar Tipps vom Betreuer startete Lukas gut in die Partie. Nach dem gewonnenen ersten Satz kam auch die Körpersprache und der Kampfgeist zurück, die manchmal an diesem Tag etwas gefehlt hatten. Auch den zweiten Satz holte sich Lukas und sah im dritten schon wie der sichere Sieger aus. Doch nach dem Timeout des Freiburger Betreuers wendete sich das Blatt nochmals. Die Sätze 3 und 4 gingen verloren. Im 5. Satz startete Lukas wieder gut und spielte sehr offensiv. Sein Gegner konnte dem nichts mehr entgegen setzen, so dass Lukas sich erfolgreich für die Niederlage in der Vorrunde revanchieren konnte.

 

Bei der gemeinsamen Siegerehrung wurden alle Spieler mit einer Urkunde geehrt. Mit vielen Erfahrungen und tollen Eindrücken machten sich dann die 3 GTV-ler abends erschöpft aber zufrieden auf den Nachhauseweg.

von Andreas Dach, 23.05.2019

Pokalsieg der Herren I im Herren-C-Pokal

Das erste Maiwochenende stand ganz im Zeichen der Pokalendrunden um die Bezirkspokale, welche am 04. und 05.05.2019 in Oberbrüden ausgetragen wurden.

 

Den Auftakt machten am Samstag die Jugendlichen, vom GTV konnte sich unsere 3. U18-Mannschaft qualifizieren. Im Halbfinale wartete die Mannschaft des VfL Waiblingen III. Einige Matches waren hart umkämpft, am Ende setzten sich aber Lukas Kostka, Luke May und Maurice Bathe mit 4:2 durch. Im Finale stand dann der VfR Birkmannsweiler gegenüber. Nach den ersten Einzeln stand es noch 1:1, danach zeigte Birkmannsweiler aber, dass Sie allesamt sehr stark spielen können und überließen den Jungs kein weiteres Spiel. Gratulation an den VfR Birkmannsweiler zum 4:1 Pokalsieg. Dennoch haben die Jungs eine tolle Leistung gezeigt und verdient die Urkunde und Plakette für den 2. Platz überreicht bekommen.

 

Am Sonntag war der GTV gleich mit 2 Teams am Start. Gegner der dritten Herrenmannschaft im Halbfinale war die SG Weinstadt. Als Außenseiter starteten Marco Rühle, Ralf Däweritz und Klaus Bayer in die Partie. Marco konnte die Mannschaft zwar mit 1:0 in Führung bringen, die anderen Spiele gingen aber an den späteren Pokalsieger aus Weinstadt.

 

Einen besseren Auftakt schaffte die erst Herrenmannschaft des GTV. Im Halbfinale konnte die Mannschaft des TV Herlikofen mit 4:1 besiegt werden. Lediglich das Doppel ging an die Gäste, die von vielen Fans unterstützt wurden. Im zweiten Halbfinale besiegte der TTC Hegnach sensationell den Favoriten aus Oeffingen mit 4:2. Damit hieß das Finale Hohenacker gegen Hegnach.

 

Michael Held, Robert Grumaz und Rolf Uhrig konnten auch im Finale alle Auftakteinzel relativ sicher gewinnen. Damit hatte das Doppel mit Rolf zusammen mitAndreas Dach die Möglichkeit, mit einem Sieg den Pokalsieg perfekt zu machen. Doch in den ersten beiden Sätzen fanden sie überhaupt nicht zu ihrem Spiel und gaben diese ab. Nach und nach kämpften sich die beiden aber wieder in die Partie. Als im fünften Satz dann der Matchball zum 4:0 Pokalsieg verwandelt wurde, war die Freude in der Mannschaft und bei den mitgereisten Zuschauern des GTV groß. Herzlichen Glückwunsch zum Pokalsieg!

von Andreas Dach, 05.05.2019

TV Murrhardt und SG Bettringen gewinnen Bezirksentscheid zur U15 Mannschaftsmeisterschaft

Die Endrunde zur U15 Mannschaftsmeisterschaft wurde am 07.04.2019 in Hohenacker ausgerichtet. Bei der männlichen Jugend konnten sich 4 Teams für die Endrunde qualifizieren und spielten im System "Jeder gegen Jeden" den Sieger aus. Das favorisierte Team aus Bettringen war für die anderen Mannschaften zu stark und musste lediglich gegen den späteren Zweitplatzierten vom SC Urbach zwei Spiele abgeben. Die weiteren Platzierungen wurden über das Spielverhältnis ermittelt, da sowohl Urbach als auch Birkmannsweiler und Waiblingen jeweils einen Sieg erringen konnten. In diesem blieb dem VfL Waiblingen lediglich Platz vier übrig, der VfR Birkmannsweiler musste sich dem SC Urbach beugen und wurde Dritter.

Bei den Mädchen waren 3 Teams am Start. Die Mädchen des SV Plüderhausen erspielten sich zwar sowohl gegen Schwäbisch Gmünd als auch gegen Murrhardt zwei Spiele, mehr war allerdings nicht drin. Dennoch freuten sich die Mädchen über die Medaillen, die vom Bezirk Rems gespendet wurden. Im letzten Spiel kam es dann zum spannenden Match zwischen dem TSB Schwäbisch Gmünd und dem TV Murrhardt. Die Murrhardterinnen sahen beim Stand von 4:2 und 5:3 schon wie die sicheren Siegerinnen aus, aber die Mädchen des TSB Gmünd kamen nochmal ran. Die letzten beiden Spiele gingen im Entscheidungssatz an die Gmünder Mädchen, so dass es am Ende 5:5 stand. Damit hatten beide Teams 1 Sieg und 1 Unentschieden, und das selbe Spielverhältnis. Die Sätze entschieden den Bezirksentscheid am Ende aber doch relativ klar zu Gunsten des TV Murrhardt.

Beide Sieger haben damit das Ticket für die Württembergischen Mannschaftsmeisterschaften U15 sicher. Diese finden am 11. und 12.05.2019 in Böblingen statt.

 

von Andreas Dach, 07.04.2019

Lukas Kostka schafft die Qualifikation für die Baden-Württembergischen Jahrgangseinzelmeisterschaften

Sowohl Benni Heinrichs als auch Lukas Kostka (im Bild rechts) konnten sich mit Ihren Siegen bei der Bezirksrangliste für die Schwerpunktrangliste der Bezirke Esslingen, Rems, Staufen und Stuttgart qualifizieren. Diese fand am 31.03.2019 bei sonnigem Wetter in Neuffen statt. Dank der Zeitumstellung und der Anfahrt von einer Stunde begann der Sonntag für die Jungs ungewohnt früh... Dennoch waren sie zusammen mit Ihren Papas und den Betreuern Marco und Andi pünktlich zum Turnierbeginn hellwach an der Platte.

 

Benni ging in der Altersklasse U12 an den Start. Er zeigte im ausgeglichenen Teilnehmerfeld eine spielerisch gute Leistung und spielte vom ersten bis zum letzten Match variables Angriffstischtennis. Der Start lief dennoch nicht wie gewünscht, die ersten Spiele gingen teilweise sehr knapp verloren. Nach dem ersten Sieg wurde die Hand dann allerdings deutlich "leichter". Am Ende standen bei Benni drei Siege und damit Rang 9 zu Buche. Eine wirklich tolle Leistung!

 

Einen besseren Start erwischte Lukas in der Altersklasse U11. In den ersten Begegnungen wurde er nur wenig gefordert und gab keinen Satz ab. Im Laufe der Rangliste musste Lukas aber einen schwierigen Moment überstehen, als das Spiel trotz nach 2:0-Satzführung noch in den Entscheidungssatz ging. Diesen konnte er dann aber mit 11:6 gewinnen und blieb so weiter im Rennen um den Ranglistensieg. Das entscheidende Spiel um den Ranglistensieg war dann das letzte Einzel. Der erste Satz verlief sehr knapp, Lukas hatte am Ende die Nase vorn. Im zweiten Satz setzte sich Lukas mit seiner aggressiven Spielweise schnell ab, gegen Ende des Satzes kam sein Kontrahent aber wieder ran. Beide Spieler vergaben Satzbälle, ehe sich Lukas auch Satz zwei mit 16:14 sicherte. Die 2:0-Satzführung beflügelte Lukas dann endgültig, im dritten Satz hatte er das Spiel endgültig unter Kontrolle und ließ dem Gegner beim 11:7 keine Chance mehr. Damit blieb Lukas auch bei dieser Rangliste unbesiegt und darf nun bei den Baden-Württembergischen Jahrgangseinzelmeisterschaften am 18.05.2019 im badischen Weinheim teilnehmen.

 

Gratulation an Lukas zu dieser sensationellen Leistung!

von Andreas Dach, 03.04.2019

Jahreshauptversammlung 2019

Zur alljährlichen Versammlung konnte der Abteilungsleiter der Tischtennis-Abteilung neben 23 Mitgliedern die Vorsitzende des Hauptvereins, Gerda Jasper, und ihren Stellvertreter, Falk Anders, begrüßen. Nach kurzen einleitenden Worten zum Ablauf ging es an die angekündigten Tagesordnungspunkte.

 

 

 

Zunächst wurde der im abgelaufenen Jahr verstorbenen Mitglieder gedacht. Im Anschluss an die bewegenden Worte von Gerhard Hassler erhob sich die Versammlung zu einer Schweigeminute. Bei den nun folgenden Jahresberichten, informierte zunächst Gerhard Hassler über Allgemeines in der Abteilung. Sie umfasst derzeit 87 aktive Tischtennisspieler und -spielerinnen, davon 30 Jugendliche und 5 passive Mitglieder. Zu- und Abgänge halten sich ungefähr die Waage. Für die nächste Saison wurde die Anschaffung neuer Trikots und Trainingsanzüge beschlossen.

 

Im Anschluss berichtete der Sportwart Ralf Eck über die Leistungen der einzelnen Mannschaften und kritisierte dabei die schlechte Trainingsbeteiligung der Mitglieder. Dieses Problem gibt es im Jugendbereich nicht. Laut Jugendleiter Andreas Dach ist das Training nach wie vor gut besucht und der Spielbetrieb mit den Mannschaften läuft reibungslos. Das Trainingslager über ein ganzes Wochenende im letzten Jahr wurde sehr gut angenommen und soll in 2019 wiederholt werden. Stolz berichtete er von den beachtlichen Erfolgen einiger Jugendlichen auch über den Kreis hinaus. Im Anschluss gab Veranstaltungswartin Marion Kabsch einen Überblick über unsere gemeinschaftlichen Unternehmungen und einen Ausblick auf geplante Veranstaltungen. Zu guter Letzt folgte der Bericht der Kassenwartin, Sybille Kendler. Der Haushaltsplan für 2019 sieht zwar ein großes Minus vor, was der Anschaffung der Spielbekleidung geschuldet ist. Dennoch ist die Finanzsituation nach wie vor solide. Die ordnungsgemäße Kassenführung wurde von Kassenprüferin Andrea Schnepp bestätigt.

 

 

 

Gerda Jasper lobte die gute Abteilungsarbeit und sprach sich für die Entlastung der Abteilungsleitung „en bloc“ aus. Dem Antrag wurde ohne Enthaltungen oder Gegenstimmen zugestimmt. Eine Ehrung wurde dann aus organisatorischen Gründen vorgezogen. Gerhard Hassler wurde für 50 Jahre Mitgliedschaft im Namen des Hauptvereins geehrt. Die Abteilung Tischtennis schloss sich an und Rolf Kabsch überreichte im Namen aller ein Geschenk an unseren Abteilungsleiter.

 

 

 

Die DSGVO erforderte eine Ergänzung der Geschäftsordnung zum Thema Datenschutz, welche einstimmig abgesegnet wurde. In der nun folgenden Pause wurde zum ersten Mal für das leibliche Wohl während einer JHV der Abteilung Tischtennis gesorgt. Jedes teilnehmendes Mitglied erhielt ein Paar Weißwürste nebst Brezel und Weizenbier. Die kurze Wartezeit wurde mit Statistiken und einem kleinen Ratespiel zu den Leistungen im Punktspielbetrieb von unserem Statistk-Liebhaber Ralf Eck überbrückt. Die Unterbrechung bot Raum für das eine oder andere nette Gespräch und fand großen Anklang.

 

 

 

Danach folgten weitere Ehrungen, sowohl für ehrenamtliche Tätigkeit, als auch für langjährige Mitgliedschaft. Sybille Kendler wurde für 10 Jahre als Kassiererin, Gerhard Hassler und Andreas Dach für 20 Jahre als Abteilungsleiter und Jugendwart, sowie Thomas Felsch für 10 Jahre als Materialwart geehrt. Robert Stipcevic hält dem Verein seit 15 Jahren die Treue und Markus Utz sogar schon seit 40 Jahren. Beide erhielten eine Urkunde und ein Präsent.

 

 

 

Bei den anstehenden Neuwahlen wurden Rolf Kabsch als stellvertretender Abteilungsleiter, Sybille Kendler als Kassiererin, Ralf Eck als Sportwart, Andreas Dach als sein Stellvertreter, Marion Kabsch als Veranstaltungswartin sowie Christiane Eckl in Abwesenheit als ihre Stellvertreterin einstimmig im Amt bestätigt. Ein Wermutstropfen blieb jedoch. Weder im Vorfeld noch am Abend der Versammlung fand sich ein Nachfolger für das Amt des Materialwartes, das somit vorerst unbesetzt bleibt.

 

 

 

Ansonsten konnte die harmonische Sitzung nach knapp 3 Stunden von Abteilungsleiter Gerhard Hassler beendet werden.

 

von Carina Böwing, 31.03.2019

U15-Mannschaftsmeisterschaften im Bezirk Rems

Am 29.03.2019 fand ein Qualifikationsspiel für die U15 Mannschaftsmeisterschaft des TT-Bezirk Rems statt. Der GTV war mit einer Mannschaft dabei, diese spielte in Urbach und wurde von Marco betreut.

 

Hohenacker spielte mit Emre Uzuner, Benjamin Heinrichs, Dominik Siegle und Lukas Kostka. Das Spiel war bis zum 4:4 sehr ausgeglichen, leider wurde aber knapp mit 4:6 verloren.

 

Nach den Doppeln stand es 1:1. Das Doppel Benni und Lukas war leider nicht zu gewinnen. Emre und Dominik konnten ihr Spiel nach 0:2 Satzrückstand noch in ein 3:2 drehen.

 

In den Einzeln hat Emre beide Spiele souverän gewonnen. Benni hatte wohl nicht sein besten Tag erwischt und hat beide Einzel verloren, wobei er sich im zweiten Einzel nach 0:2 Sätzen noch in den fünften Satz gekämpft hat. Diesen jedoch verlor er in der Verlängerung. Dominik hat in beiden Einzeln gut gespielt, konnte aber keines der beiden Spiele gewinnen. Lukas hatte im ersten Einzel nach 0:2 Sätzen 2 Matchbälle im dritten Satz gegen sich. Dennoch konnte er das Spiel noch mit 3:2 gewinnen. Im zweiten Einzel lief es genau anders herum. Er führte bereits 2:0 und hat am Ende im fünften Satz in der Verlängerung 15 :13 verloren.

 

Insgesamt hat sich unsere Mannschaft wacker geschlagen und am Ende eben nicht das Quäntchen Glück gehabt.

 

Der U15 Mannschaftsmeister Bezirk Rems wird am 07.04.2019 ab 10:30 Uhr in der Gemeindehalle in Hohenacker ermittelt. Dort treten neben den vier Jungenmannschaften auch drei Mädchenteams an.

 

von Marco Rühle, 29.03.2019

Der GTV ist Spitze im Bezirk! Tolle Ergebnisse bei der Bezirksrangliste

Mit vier Teilnehmern war die Tischtennisjugend des GTV bei der diesjährigen Bezirksrangliste am 17.03.2019 in Murrhardt am Start. Am Morgen wurden die Ranglistensieger der Altersklassen U13 - U11 ausgespielt, während nachmittags die älteren Jugendlichen am Start waren.

 

In der Altersklasse U11 siegte Lukas Kostka in beeindruckender Weise ohne Satzverlust. Es waren leider nur 5 Spieler gemeldet, so dass er nicht so viele Spiele bestreiten durfte. Dennoch wurde er seiner Favoritenrolle gerecht und qualifizierte sich mit dem Ranglistensieg für die Schwerpunktrangliste am 31.03.2019 in Neuffen.

 

Benni Heinrichs hatte in der Altersklasse U12 ein deutlich schwereres Programm vor sich. Bereits das erste von 11 Spielen wurde zur Zitterpartie. Benni gewann am Ende knapp in 5 Sätzen. Im Verlauf des Turniers steigerte er sich aber und konnte die nächsten Spiele alle für sich entscheiden. Im letzten Spiel gegen Jannik Mucha vom SC Urbach ging es dann um den Ranglistensieg. In diesem Spiel setzte er sich mit taktisch klugem Spiel souverän mit 3:1 durch und belegte damit ebenfalls Platz 1 bei der Bezirksrangliste. Damit darf Benni selbstverständlich auch den GTV bei der Schwerpunktrangliste der Bezirke Esslingen, Staufen, Stuttgart und Rems vertreten.

 

Bei den Jungen U18 startete Emre Uzuner im Trikot des GTV. Hier wurde in zwei Achtergruppen gespielt, da hier mehrere Jahrgänge zusammen spielen und damit mehr Teilnehmer qualifiziert waren. Emre erwischte in seiner Gruppe keinen guten Start und unterlag in den ersten Spielen seinen Gegnern. Auch im 5. Spiel lag er bereits mit 0:2 Sätzen zurück, kämpfte sich aber noch in den Entscheidungssatz. Diesen konnte er dann auch klar gewinnen. Damit war der Bann gebrochen und auch das nächste Spiel gegen einen besser eingestuften Gegner konnte Emre gewinnen. Am Ende konnte er mit seiner Leistung und 2 Siegen bei 5 Niederlagen durchaus zufrieden sein.

 

In der Altersklasse U14 konnte sich Elischa Henkel als Nachrücker noch ein Ticket für die Bezirksrangliste sichern. Dennoch wurde sehr schnell klar, dass er mehr als nur ein Ersatzmann war. Lange Zeit spielte er sogar um den Ranglistensieg mit und gewann 6 der ersten 7 Spiele. Damit übertraf er die Erwartungen der Betreuer Marco und Andi. Gegen die stärksten Gegner reichte es allerdings nicht zum Sieg, so dass Elischa mit 7:3 Siegen auf dem hervorragenden 4. Platz landete. Das dieser Platz aller Voraussicht nach nicht für die Qualifikation zur Schwerpunktrangliste reichte, trübte die tolle Leistung in keinster Weise.

von Marco Rühle und Andreas Dach, 17.03.2019

Zwei Siege und zwei Podestplätze bei den diesjährigen Kreisranglisten

An den vergangenen beiden Sonntagen standen die Kreisranglisten der männlichen Jugend in Birkmannsweiler auf dem Programm. Mit insgesamt 11 Teilnehmern war der GTV an beiden Tagen stark vertreten.

 

Den Anfang machten die älteren Jugendlichen Dominik Siegle, Tim Wilson, Simon Oestreicher, Paul Adam, Philipp Hogh und Emre Uzuner. Vor allem im Wettbewerb der Jungen U18 waren wir sehr erfolgreich. Vier von 5 Jungs qualifizierten sich für die Endrunde, dadurch mussten viele vereinsinterne Duelle ausgetragen werden. Hier behielt Emre Uzuner stets die Oberhand. Durch einen knappen Sieg gegen einen Oeffinger Spieler und einen völlig überraschenden Sieg über einen stärker eingeschätzten Beinsteiner Spieler konnte sich Emre Uzuner sensationell den dritten Platz und damit das sichere Ticket für die Bezirksrangliste sichern. Aber auch die Platzierungen der anderen Spieler des GTV unter den ersten 10 war aller Ehren wert.

 

Eine Woche später wurden die Ranglisten der jüngeren Spieler ausgespielt. In einem starken Feld musste sich Elischa Henkel bei den Jungen U14 behaupten. Mit 5:2 Siegen wurde er starker 3., verpasste mit einer knappen 2:3-Niederlage den 2. Platz und damit das sichere Ticket für die Bezirksrangliste. Aber auch als Drittplatzierter hat er gute Chancen, am 17.03.2019 in Murrhardt dabei zu sein. Für Levin Weber bei den Jungen U13 und Ioannis Mavridis bei den Jungen U12 stand die Matchpraxis im Vordergrund. Beide haben sich wacker geschlagen und viel an Ihrem Spiel gearbeitet. Da sich bei den Jungen U11 wenig Teilnehmer angemeldet hatten, wurde der Wettbewerb zusammen mit den Jungen U12 ausgetragen und am Ende getrennt gewertet. Benni Heinrichs und Lukas Kostka konnten die Konkurrenz auf Distanz halten und gewannen alle Spiele. Lediglich im vereinsinternen Duell revanchierte sich Lukas für die Niederlage bei den Bezirksmeisterschaften und besiegte Benni in einem guten Spiel. In der getrennten Wertung belegte daher Benni Heinrichs Platz 1 bei den Jungen U12 und Lukas Kostka Platz 1 bei den Jungen U11. Beide sind mit dem Ranglistensieg natürlich auch für Bezirksrangliste in Murrhardt qualifiziert.

 

Herzlichen Glückwunsch an die Sieger und Platzierten - das Jugendteam ist mit der Leistung aller Teilnehmer insgesamt sehr zufrieden!


von Andreas Dach, 10.02.2019

Lukas und Benni durften sich mit Württembergs Besten messen!

Ein besonderer Tag stand letzten Sonntag für Lukas Kostka und Benni Heinrichs auf dem Programm: Durch Ihre tollen Erfolge bei den Bezirksmeisterschaften wurden beide vom Bezirk Rems für die Württembergischen Jahrgangs-Einzelmeisterschaften in der Altersklasse U11 nominiert - eine große Ehre! Gemeinsam mit dem Vätern und den Betreuern Marco und Andi machten sich die Jungs am Sonntag morgen auf den Weg nach Beutelsbach.

 

Eine schwere Vorrundengruppe erwischte Lukas, alle Gruppengegner waren stärker als er eingestuft. Das erste Spiel verlor Lukas auch deutlich gegen den späteren Zweitplatzierten aus Leonberg. Bereits im nächsten Spiel ging es deutlich knapper zur Sache. Zwar konnte Lukas auch hier keinen Satz gewinnen, sein Gegner aus einem Teilort von Aalen war aber sehr froh, dass er das enge Match für sich entscheiden konnte. Im Dritten Spiel wartete ein Gegner vom Bodensee, Lukas konnte hier mit tollem Spiel mit 2:1 in Führung gehen. Leider konnte er das Spielniveau nicht ganz beibehalten, so dass er sich am Ende noch knapp mit 2:3 geschlagen geben musste. Am Ende reichte es zwar nicht zu einem Sieg, dennoch spielte Lukas als einer der jüngsten Teilnehmer prima mit

 

Mit einem knappen Sieg startete dagegen Benni Heinrichs in das Turnier. Seinen ersten Gegner aus Nusplingen (südliche schwäbische Alb) konnte er trotz dessen Noppenbelag in 5. Sätzen bezwingen. Im zweiten Spiel ging es wieder eng zur Sache. Sein Kontrahent aus der Nähe von Bad Mergentheim führe schon mit 2:1 Sätzen, Benni konnte das Spiel aber noch drehen und mit dem 3:2-Sieg die sichere Qualifikation für die Endrunde erzielen. Sein dritter Gruppengegner aus dem Raum Ulm war dann aber zu stark. Trotz toller Ballwechsel musste Benni beim 0:3 die Klasse des Gegners anerkennen.

 

Im Anschluss wurde es richtig professionell. Während morgens beide Jungs bei einem freiwilligen Schlägertest mitgemacht hatten, wurden ab jetzt stichprobenweise Schläger vor dem Spiel zur Kontrolle eingezogen. Hier wurde geprüft, ob der Schläger eben, nicht zu dick, nicht beschädigt und auch nicht mit verbotenen Substanzen behandelt wurde. Beim anstehenden Doppel wurden unsere Schläger zwar nicht kontrolliert, dennoch war ab jetzt auch ein geprüfter Schiedsrichter am Tisch, der die Einhaltung der Regeln überwachte. Gespielt wurde natürlich trotzdem. Lukas und Benni hatten es mit einer Paarung aus Kirchheim und Reutlingen zu tun. Nach verlorenem ersten Satz sah es in Satz 2 lange gut aus. Den Vorsprung konnten unsere Jungs leider nicht halten, so dass auch Satz 2 verloren ging. Das spielerische Niveau wurde in Satz 3 nochmals besser. Trotz heftiger Gegenwehr und vielen tollen Ballwechseln ging dieser Satz auch an die gegnerische Paarung.

 

Michael Schomburg aus Aalen hieß der Gegner von Benni im Achtelfinale. Beim Einspielen fehlten aber erstmal die Schläger, die wurden diesmal nämlich kontrolliert und der Schiedsrichter hatte vergessen, sie zum Spiel mitzubringen. Doch das war nur ein Versehen, die Schläger waren kurz darauf da und es gab auch keine Beanstandungen. Benni startete als Außenseiter in dieses Match, konnte den ersten Satz relativ offen gestalten, aber nicht gewinnen. Im zweiten Satz gelang es Benni besser, die Vorhand-Topspins des Gegners zu blocken und er konnte auch selbst einige gute Angriffsbälle landen - Satzausgleich. Auch im dritten Satz blieb es spannend. Knapp in der Verlängerung behielt Benni die Oberhand, die Sensation lag langsam in der Luft. Die Freude währte aber nur kurz, denn ab Satz 4 drehte der Aalener richtig auf und konnte die Sätze 4 und 5 klar für sich entscheiden. Für Benni war das Erreichen des Achtelfinals aber auch schon ein riesen Erfolg, so dass die positiven Erinnerungen an die Württembergischen Meisterschaften überwiegen sollten!

von Andreas Dach, 13.01.2019

Zwei Einzel-Stadtmeistertitel für den GTV

In der Jugend eroberte Lukas Kostka den Titel bei den Jungen U13 und begeisterte dabei mit tollen Ballwechseln. Sein Vereinskamerad Benni Heinrichs belegt den 3. Platz. Und was liegt näher, als dass diese beiden Jungs im Doppel-Wettbewerb die Nase vorn hatten?! Bei den älteren Jungs belegt Philipp Hogh den dritten Platz und zusammen mit Tim Wilson den 1. Platz im Doppel.

 

Bei den Aktiven hielt Ralf Eck die Fahnen des GTV hoch und wurde Stadtmeister 2019 bei den Herren B. Im Doppel war mit seinem Partner aus Hegnach ebenfalls erfolgreich. Zweiter wurde das GTV-Doppel Andreas Dach mit Rolf Uhrig.

 

Die Platzierungen:

 

Jungen U13:

  1. Platz: Lukas Kostka

  1. Platz: Benjamin Heinrichs

Jungen U 13 Doppel:

  1. Platz: Lukas Kostka/ Benjamin Heinrichs

Jungen U 15:

  1. Platz: Philipp Hogh

Jungen U 15 Doppel:

  1. Platz: Philipp Hogh/ Tim Wilson

  1. Platz: Erik Möller/ Spieler aus Hegnach

Jungen U 18:

  1. Platz: Paul Adam

Jungen U 18 Doppel:

  1. Platz: Paul Adam/ Jonathan Schnabel

  2. Platz: Maurice Bathe / Spieler aus Beinstein

Herren B:

  1. Platz: Ralf Eck

  1. Platz: Rolf Uhrig

Herren B Doppel:

  1. Platz: Ralf Eck/ Spieler aus Hegnach

  2. Andreas Dach/ Rolf Uhrig

von Carina Böwing, 13.01.2019

Rückrundentrainingsauftakt Jugend 2019

Die Jugendleitung möchte mit viel Schwung in das Sportjahr 2019 starten. Gemeinsam mit dem TSV Leutenbach wurde daher am 06.01.2019 ein Trainingstag in Leutenbach organisiert. Insgesamt 13 Jugendliche aus beiden Vereinen haben daran teilgenommen. Zu Beginn standen einige Aufwärmübungen auf dem Programm. In zwei Gruppen wurde anschließend trainiert, Themen wie Beinarbeit, Unterschnitt, Topspin und Aufschlag standen auf dem Lehrplan. Der vorhandene Ballroboter wurde ebenfalls ganztätig genutzt. Zwischendurch konnten sich alle Jugendlichen und die Trainer bei Maultaschen mit Kartoffelsalat stärken. Beim Abschlussspiel standen dann noch "besondere Spielformen" auf dem Programm. Bevor alle Jugendlichen wieder nach Hause gebracht wurden, musste nur noch die Halle aufgeräumt werden. Damit endete ein anstrengender aber für alle Teilnehmer lohnender Trainingstag. In den nächsten Wochen kann auf diese Grundlage dann wieder im Training aufgebaut werden.

von Andreas Dach, 06.01.2019

Titelgewinn bei Bezirksmeisterschaften

Mit einer kleinen Delegation von vier Teilnehmern nahm der GTV an den diesjährigen Bezirksmeisterschaften der Aktiven in Großaspach teil. Den Beginn machte Rolf Uhrig am Samstag im Wettbewerb Herren B. In der Gruppe erreichte er zwei Siege und zwei Niederlagen. Als Gruppendritter konnte er sich leider nicht für die Endrunde qualifizieren. Im Doppel verlor Rolf mit seinem zugelosten Parter vom TV Murrhardt knapp in 5. Sätzen.

Am Sonntag spielten Marion Kabsch und Sybille Kendler bei den Damen C mit. Im Einzel war für beide nach der Gruppenphase Schluss. Im Doppel konnten sie aber einen dritten Platz erreichen. Bei den Herren C startete schließlich noch Andreas Dach in die Konkurrenz. Die Gruppe überstand er trotz einer Niederlage, aber auch mit drei Siegen als Gruppenerster Nach der Vorrunde wurde erst mal die Doppelkonkurrenz ausgespielt. Im Viertelfinale wartete eine junge Murrhardter Paarung auf Andreas und seinen zugelosten Partner vom TTC Leinzell. Hier war nach einem langen und engen Match leider Endstation. In der darauf folgenden Endrunde im Einzel spielte sich Andreas Dach mit drei knappen 3:2-Erfolgen bis ins Finale. Dort wartete mit Hans Müll vom VfL Waiblingen ein alter Bekannter. Auch dieses Spiel ging über die volle Distanz von fünf Sätzen. Der letzte Satz war allerdings dann eine klare Angelegenheit. Andreas Dach erzielte beim Stand von 10:4 den letzten Punkt und gewann damit zum ersten Mal den Bezirksmeistertitel im Einzelwettbewerb der Herren C. Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Erfolg!

Carina Böwing, 15.11.2018

Erfolgreiche Teilnahme an den Jugendbezirksmeisterschaften

Am Wochenende fanden die Bezirksmeisterschaften der Jugend in Plüderhausen statt. Dies bedeutete genug Chancen für unsere Jungs, sich mit gleichaltrigen Gegnern zu messen. Der Samstag verlief durchaus erfolgreich. Emre Uzuner und Tim Wilson spielten sich bei den Jungen U15 bis ins Achtelfinale. Im Doppel erreichten sie sogar das Viertelfinale, das sie jedoch knapp in 5 Sätzen verloren. Erik Möller und Luke May schieden trotz guter Leistung im Einzel in der Gruppenphase aus. Beide konnten aber eine Runde im Doppel für sich entscheiden. Erik Möller mit seinem zugelosten Partner aus Beinstein, Luke an der Seite von Elischa Henkel. Elischa und Luke mussten als U13-Spieler ebenfalls bei den U15 antreten und scheiterten im Achtelfinale an ihren Vereinskameraden Emre und Tim. Im Einzel U13 erreichte Elischa Henkel das Viertelfinale, hier war aber gegen einen bärenstarken Spieler der TSB Gmünd Endstation.

Den Beginn am Sonntag machten unsere Jüngsten. Jannis Escher sammelte Erfahrungen bei den Jungen U12. Zwei Spiele konnte er dabei über lange Zeit offen gestalten. Im Doppel scheiterte er mit seinem zugelosten Partner aus Urbach knapp in der ersten Runde. Erfolgreicher waren Benni Heinrichs und Lukas Kostka. Obwohl beide noch U11, spielten Sie sich im Doppel U12 bis ins Halbfinale, wo sie sich den späteren Siegern geschlagen geben mussten. Im Einzel der U11 blieben sowohl Benni als auch Lukas bis zum Halbfinale ohne Satzverlust. Das Los wollte es, dass dort beide gegeneinander spielen durften. Mit 3:1 setze sich Benni knapp gegen Lukas durch und erreichte damit das Finale. Dort musste er nach starker Gegenwehr mit 1:3 dem Sieger vom SC Urbach zum Sieg gratulieren. Dennoch ein toller Erfolg für den GTV, der durch Lukas und Benni mit Platz 2 und 3 gleich doppelt auf dem Podest vertreten war.

 

 

Am Sonntag Nachmittag waren dann noch Maurice Bathe, Jonathan Schnabel und Paul Adam bei den U18 C am Start. Im Doppel war für alle drei nicht viel zu holen. Im Einzel qualifizierten sich sowohl Paul als auch Jonathan für das Viertelfinale. Diese Spiele konnten leider beide nicht gewinnen. Maurice scheiterte in den Gruppenspielen.

Insgesamt waren die Betreuer Marco und Andi mit den Leistungen der 11 Teilnehmern des GTV Hohenacker sehr zufrieden.

 

Andreas Dach, 14.10.2018

Der GTV zwischen Sonne und Schnee

Wie alle zwei Jahre trafen sich die eingefleischten Montafon-Fans der TT-Abteilung zum Wanderwochenende in Latschau. Bei der Anreise der ersten Gruppe am Feiertag war noch nicht abzusehen, ob das schlechte Wetter der letzten Tage unsere geplanten Wanderungen überhaupt zuließe. Marco und Andi bildeten das „Wettererkundungsteam“, fuhren auf den schneebedeckten Golm und probierten den Aufstieg auf das Golmer Joch. Alles weiß...! Der Abstieg war schwierig, aber durchaus machbar. Erst nach der Rückkehr in unser Domizil erfuhren die beiden, dass der Golmer Höhenweg eigentlich gesperrt gewesen wäre! Zum Glück war die Wetterprognose für die nächsten Tage viel besser und der Schnee musste der Sonne weichen.

Am nächsten Tag fuhr die bereits etwas angewachsene Gruppe bei strahlendem Sonnenschein wieder hinauf zur Bergstation. Durch den Neuschnee wurde uns ein fantastisches Panorama auf die weiß gepuderten Berggipfel beschert. Wir wanderten den Latschätzer Höhenweg entlang zur Lindauer Hütte, wo wir es uns gut gehen ließen. Anschließend ging es an den mühevollen Abstieg durch das Gauertal zurück zu unserer Unterkunft.

Am Freitag erkundeten wir den Kristbergsattel oberhalb von Silbertal. Die Kinder erfreuten sich an den Stationen des Silberpfades, während die besonders fitten Wanderer das Muttjöchle erklommen. Am Abend wurden wir in unserem Selbstversorgerhaus zum zweiten Mal von Sybille und Markus bekocht. Dabei vertilgten 14 Personen sage und schreibe 74 Maultaschen!

 

Am nächsten Morgen bekam der eine oder andere ein leicht mulmiges Gefühl im Bauch, als uns die Gondel der Lünerseebahn in nur 6 Minuten Fahrzeit entlang der steilen Felswände auf eine Höhe von 1970 Metern brachte. Nach einem kurzen und knackigen Anstieg führte uns der Weg am malerischen Ufer des Stausees entlang und wir genossen den tollen Anblick des türkis schimmernden Gebirgswassers.

 

Nachdem wir sonntags unsere Sachen gepackt und gemeinsam das Haus aufgeräumt hatten, hielten wir zum Abschluss noch kurz im Ort Bartholomäberg, der mit den meisten Sonnenstunden auch als „Sonnenbalkon“ im Montafon bezeichnet wird. Spätestens hier war klar, dass wir zum Glück dem goldenen Herbst noch deutlich näher waren als dem Winter.

 

 

Carina Böwing, 08.10.2018

Jugendtrainingslager zur Saisonvorbereitung

Am vergangenen Wochenende fand zum ersten Mal ein Trainingslager mit Übernachtung in unserem Vereinsräumle statt. Insgesamt 15 Mädchen und Jungs schwitzten tagsüber in der Sporthalle und kämpften am Balleimer und an der Koordinationsleiter. Vom Aufschlag bis zum Rückschlag, vom Rückhand Konterball bis zum Vorhand Topspin, alles wurde immer und immer wieder geübt. Nach dem intensiven Training am Samstag klang der Abend bei Spielen und einer kleinen Nachtwanderung aus.

 

Unser Jugendtrainer Christoph versuchte nach dem gemeinsamen Frühstück am Sonntag in der Halle die müden Jugendlichen wieder wach zu bekommen. Mit Erfolg! Bis kurz vor 12 Uhr wurde weiter an Schlagtechniken und Kombinationen geübt. Zum Abschluss wurde ein kleines Turnier gespielt - hier wurden aber ein paar "Hindernisse" eingebaut. Ob spielen mit der falschen Hand oder auf einem Bein stehend, das Trainerteam sorgte hier für einige Überraschungen... Das Fazit war am Ende sehr positiv, hoffentlich kann die Frühform dann auch in die ersten Ligaspiele mitgenommen werden.

Andreas Dach, 10.09.2018

Schnupperaktion im Jugendbereich

Carina Böwing, 01.09.2018

Neue Homepage

Pünktlich zur neuen Saison 2018/2019 wurde das Design unserer Homepage deutlich aufgefrischt und die Inhalte überarbeitet. Den Anstoß dazu gab uns unser ehemaliger Jugendspieler Jan Scheible, der vor ca. einem Jahr das Grundgerüst dafür erstellt hat. Bis auf die Neuigkeiten der vergangenen Spielzeiten und die Abteilungschronik wurden alle Inhalte aktualisiert. Außerdem fehlen noch ein paar aktuelle Fotos, die in den nächsten Wochen eingestellt werden. Die restlichen Inhalte werden ebenfalls Stück für Stück eingearbeitet.

 

Anregungen zu unserer neuen Seite können gerne per Mail an die unten angegebene Kontaktadresse übermittelt werden.

 

Sonst bleibt mir nur noch folgendes zu sagen: Viel Spaß beim Lesen und Stöbern auf unserer neuen Homepage!

 

Andreas Dach, 15.08.2018

Webmaster